DERZEIT IN BEARBEITUNG

Aynte. All You Need Table Editor.

aynte Projektseite: http://projects.sens-it.de/projects/aynte

Der Name Aynte steht für All You Need Table Editor, was den Anspruch deutlich macht, dass Aynte für alle Belange der (inhaltlichen) Bearbeitung von Datenbanktabellen gedacht ist. Kurz gesagt ist Aynte für Endbenutzer das, was phpMyAdmin für Administratoren ist.

Der Nutzen

Nicht selten benötigt man eine Möglichkeit tabellarische Daten so zu verwalten, dass mehrere Benutzer damit arbeiten können. Beispielsweise als Adressbuch, um Aufgaben zu verwalten oder Geldein- und ausgänge festzuhalten. Datenbanktabellen bieten sich hierfür direkt an, jedoch fehlt eine endbenutzerfreundliche Oberfläche. Diese Oberfläche müsste für jeden Anwendungsfall speziell entwickelt werden. Genau das ist oft der Grund, dass auf eine webbasierte Lösung verzichtet wird. Stattdessen werden dann Excel-Tabellen per Mail verschickt.

Hier setzt Aynte an: Es ist nur noch nötig ein Tabellenschema festzulegen. Die Darstellung der Daten sowie die Eingabe- und Bearbeitungsmöglichkeiten leitet Aynte direkt aus dem Tabellenschema ab. Sobald die Tabelle angelegt ist kann diese sofort mit Aynte bearbeitet werden. Dabei werden alle technischen Details vom Benutzer versteckt und eine übersichtliche Oberfläche zur Erfassung der Daten angezeigt.

Features

Authentifizierung via MySQL
Die Anmeldung erfolgt mit den Zugangsdaten zur Datenbank. Dem User werden dann nur Datenbanken angezeigt, für die er auch Zugriffsrechte hat (sofern diese Funktion bei MySQL aktiviert ist).
Unterstützung aller Standarddatentypen von MySQL
Von Text über Enumerationen bis zu Datum und Uhrzeiten unterstützt Aynte alle Datentypen, die standardmäßig in MySQL vorhanden sind und bietet für diese passende Validierung und Eingabehilfen an
Formulare werden direkt aus dem Tabellenschema erstellt
Es ist keine Konfiguration nötig, damit Aynte die Eingabeformulare anzeigen kann. Die Datentypen, Feldnamen und alles weitere wird direkt aus dem Schema der Tabelle ausgelesen.
Plugins können zusätzliche (berechnete) Spalten definieren
Neben den in der Tabelle vorhandenen Spalten können durch Plugins weitere Spalten angezeigt werden. Das ermöglicht die Anzeige von weiteren Informationen, die nicht in der Tabelle abgespeichert sind bzw. aus den in der Tabelle vorhandenen Einträgen berechnet werden müssen.
Verlinkung bei Fremdschlüsseln
Sind für eine Tabelle Fremdschlüssel definiert werden diese von Aynte einbezogen. Alle Einträge in der entsprechenden Spalte werden zu einem Link, welcher zum Eintrag in der zugehörigen Tabelle führt.
Optionale Konfiguration
Wenn das Standardverhalten von Aynte nicht den Vorstellungen entspricht kann eine Konfigurationsdatei verwendet werden. Die vielfältigen Möglichkeiten sind im Abschnitt Konfigurationsmöglichkeiten aufgeführt.

Konfigurationsmöglichkeiten

Mit einer optionalen Konfigurationsdatei kann Aynte genau den Bedürfnissen angepasst werden. Dabei gibt es eine vielfältige Einstellmöglichkeiten:
  • Datenbaken, Tabellen oder Spalten verstecken.
  • Spalten für Dateiname und MIME-Typ für den Download von BLOB-Spalten angeben.
  • Eine Spalte festlegen, nach der sortiert werden soll.
  • Für jede Spalte Präfix, Suffix und Ausrichtung des Zelleninhalts angeben.
  • Plugins einbinden.
  • Generell gültige Berechtigungen für das Hinzufügen, Bearbeiten und Löschen von Zeilen einer Tabelle festlegen.

Screenshots